Personalnotstand bei der Feuerwehr: Was tun wenn's brennt?

21. Oktober 2014 - 19:47 Uhr

Verpflichtung zum Feuerlöschen

Freiwillig ist bei der Feuerwehr in Friedrichstadt kaum noch jemand. Laut Gesetz müssten es 53 sein, um den erforderlichen Brandschutz zu gewährleisten. Tatsächlich sind es nur gut halb so viele. Die Lage ist brenzlig.

Die Feuerwehr fährt durch eine überflutete Straße in Wiesbaden
Nach den Unwettern in Hessen war die Feuerwehr oft Retter in der Not
© dpa, Fredrik Von Erichsen

Deshalb will die Gemeinde nun Einberufungsbescheide versenden, egal ob Mann oder Frau, wer zwischen 18 und 55 Jahren alt ist, der müsste dann Brände löschen, Ölspuren beseitigen oder Katzen vom Baum holen, ansonsten droht ein Ordnungsgeld von mehreren Hundert Euro.