Zeugnisvergabe in Corona-Zeiten

Mitteilung sorgt für Verwirrung bei Eltern : Wo und wie kriegt mein Kind sein Schulzeugnis?

Wie läuft die  Zeugnisvergabe in Corona-Zeiten?
© dpa, Sebastian Gollnow

27. Januar 2021 - 19:23 Uhr

Irritationen um Zeugnisvergabe in NRW

Bis zum Wochenende erhalten Schülerinnen und Schüler in NRW ihre Halbjahreszeugnisse –natürlich unter Corona-Bedingungen. Oder? Ein Schreiben über die persönliche Überreichung der Zeugnisse hat in Köln bei Eltern jetzt für Verwirrung gesorgt. Ein Missverständnis, sagt die Stadt Köln.

Keine persönliche Aushändigung an alle SchülerInnen

Der Kölner Stadt-Anzeiger hatte von einem Schreiben berichtet, in dem Schulen empfohlen worden sei, die nun zu vergebenen Halbjahreszeugnisse persönlich auszuhändigen - mitten in Zeiten des Distanzunterrichts. Die Reaktion der Stadt folgte prompt. Es sei missverständlich ausgedrückt gewesen, erklärt das Amt für Schulentwicklung: "Selbstverständlich ist es nicht unser Anliegen, dass alle Kölner Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen müssen."

Schulen entscheiden selbst, wie sie Zeugnisse ausgeben

Eine persönliche Aushändigung sei nur in speziellen Fällen vorgesehen. Nämlich dann, wenn es dafür sorgen würde, die Frist einzuhalten. Bis Freitag 29.Januar sollen alle Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis erhalten haben. Wegen des höheren Aufkommens seien aber Verzögerungen bei der Post denkbar. In allen anderen Fällen spreche nichts gegen den Postversand einer Kopie. Das Originalzeugnis solle dann später im Präsenzunterricht übergeben werden. Wie genau die Ausgabe erfolgt, können die einzelnen Schulen in NRW aber selbst entscheiden.