Per Haftbefehl gesuchter 23-Jähriger pöbelt am Bahnhof

Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

05. Dezember 2021 - 12:31 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Ein per Haftbefehl gesuchter 23-Jähriger hat in Hamburg-Harburg mit Pöbeleien auf sich aufmerksam gemacht. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, war er Teil einer Gruppe von insgesamt drei Männern, die am Samstag am Harburger Bahnhof Reisende belästigt haben soll.

Bei der Kontrolle der Männer stellte sich heraus, dass einer von ihnen per Haftbefehl gesucht wurde, hieß es weiter. Er war zuvor unter anderem wegen Widerstands und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt worden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Der 23-Jährige wurde verhaftet und ins Untersuchungsgefängnis gebracht.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-264085/2

Quelle: DPA