Mit 82 Jahren

Mutter von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola stirbt nach Corona-Infektion

Pep Guardiola und Mutter
© Shutterstock

08. April 2020 - 18:59 Uhr

Mutter stirbt in Spanien an Corona-Infektion

Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola (49) trauert um seine Mutter. Dolors Sala Carrió starb mit 82 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion in Manresa (Spanien), teilte Guardiolas aktueller Club Manchester City in einem Statement mit.

Manchester City trauert mit Trainer

"Die Manchester-City-Familie ist bestürzt darüber, dass sie heute mitteilen muss, dass Peps Mutter Dolors Sala Carrió in Manresa, Barcelona, gestorben ist, nachdem sie sich mit dem Corona-Virus infiziert hat", so das Statement. "Jeder, der mit dem Club verbunden ist, sendet in dieser betrüblichen Zeit sein herzlichstes Mitgefühl an Pep, seine Familie und all ihre Freunde."

Auch der FC Bayern München drückte seinem Ex-Trainer Guardiola sein Beileid aus.

Der Spanier trainiert seit Sommer 2016 den englischen Erfolgsclub, holte mit Manchester City seitdem zweimal die Meisterschaft. Auch in der Premier League wird aufgrund der Corona-Krise derzeit nicht gespielt.

Guardiola spendete 1 Millionen Euro im Kampf gegen das Virus

Laut Medienberichten hatte Guardiola seiner spanischen Heimat erst im März eine Million Euro gespendet, um notwendiges medizinisches Equipment im Kampf gegen das Virus zu beschaffen. 

In Spanien sind laut Daten der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität mehr als 130.000 Menschen mit dem Virus infiziert, über 13.000 Menschen sind gestorben.

Sport & Coronavirus: Alle Informationen im Live-Ticker

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus und die Ausiwkrungen auf die Sportwelt erfahren Sie hier in unserem Live-Ticker.

In der RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" geht es außerdem um die Frage: Wie besiegen wir Corona? Dafür gleichen die Autoren die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.