Anzeige

Anzeige

Pennsylvania: Junges Paar suchte ahnungsloses Mordopfer im Internet

09. Dezember 2013 - 8:19 Uhr

Leiche mit 20 Stichwunden

Elytte (22) und Miranda (18) aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania haben schon lange einen tödlichen Plan: Das frisch verheiratete Paar will gemeinsam morden. Bisher hat das aber noch nie geklappt. Diesmal suchen die beiden per Internet-Kleinanzeige nach einem ahnungslosen Opfer. Mitte November wird die Leiche eines 42-jährigen Mannes auf einer Straße gefunden: Sie weist 20 Messerstiche auf.

USA: Paar tötet Mann aus Spaß
Elytte B. droht jetzt eine Anklage wegen Mordes.
© picture alliance / AP Images, Larry Deklinski

Am 11. November sollen Elytte und Miranda ihre Tötungsfantasien in die Tat umgesetzt haben. Viel dringt nicht an die Öffentlichkeit, die Polizei verweist auf die laufenden Ermittlungen. Klar scheint nur: Die 18-Jährige holt ihr späteres Opfer mit dem Auto an einem Einkaufszentrum ab, ihr Ehemann versteckt sich hinten im Wagen unter einer Decke. Auf das Signal seiner Frau schlingt Elytte dem Mann ein Kabel um den Hals, bis er sich nicht mehr wehren kann. Dann sticht Miranda offenbar auf ihn ein.

Einen Tag später wird die Leiche des 42-jährigen Troy F. auf einer Straße in Sunbury gefunden. Die Polizei spricht von 20 Stichwunden. Der letzte Anruf des Opfers lässt sich zu Mirandas Handy zurückverfolgen. Zunächst streitet die 18-Jährige ab, den Mann zu kennen. Dann behauptet sie gegenüber den Ermittlern, Troy sei zudringlich geworden, daraufhin habe sie ein Messer gezogen und ihn erstochen.

"Einmal gemeinsam jemanden töten"

Inzwischen soll das junge Paar die Tat gestanden haben. Elytte und Miranda wurden verhaftet. "Sie haben schon vorher versucht, ein Opfer zu finden, aber ihr Plan scheiterte immer wieder, also haben sie weiter gesucht", hieß es in einer Polizeimeldung.

Ihr Opfer haben sie schließlich im Internet über eine Anzeige einer Escort-Website gefunden. Angeblich soll sich Miranda in der Vergangenheit mehrfach mit Internetbekanntschaften getroffen und sich als Escort-Dame angeboten haben.

Gegenüber den Ermittlern gab die 18-Jährige an, ihr Mann und sie hätten "den Mord begangen, einfach, weil sie gemeinsam jemanden ermorden wollten." Nach der Tat soll das frisch verheiratete Paar in einem Stripclub gefeiert haben. Ihm droht jetzt eine Mordanklage.