Penntüte Paula ist schon 50 Jahre alt

Ältestes Faultier der Welt kommt aus Halle - und hängt bald im Guinness Buch der Rekorde ab

Das Faultier Paula im Zoo von Halle/Saale. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa
© picture alliance

16. Oktober 2019 - 11:46 Uhr

Sie sieht noch aus wie 30!

Achtung, jetzt nicht den Hals verrenken! Aber wer Paulas süße Schnauze sehen will, muss sich schon ein bisschen verbiegen. Schließlich hängt sie wie jedes anständige Faultier die meiste Zeit kopfüber vom Baum. Und das schon so lang wie kein anderes: Mit 50 Jahren ist Penntüte Paula das älteste bekannte Faultier der Welt und wird dafür jetzt mit einem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde geehrt.

Paula ist ein Zweifingerfaultier und lebt seit 1971 im Bergzoo von Halle an der Saale. Jutta Heuer führt das Zuchtbuch für die tiefenentspannten Tiere für Europa. Der Eintrag ins Rekorde-Buch war ihre Idee: "Wir haben das für Paula beantragt und es wurde bestätigt. Es ist kein Exemplar in Zoos oder freier Wildbahn bekannt, das mehr Jahre auf dem Buckel hat." Laut Heuer gab es Ende 2018 insgesamt 65 Faultiere in deutschen Zoos und 266 europaweit.

Im Video: Hier werden Faultiere wieder aufgepäppelt

Ja, Faultiere sind zuckersüß - aber keine Haustiere. In einer Auffangstation in Costa Rica kümmern sich Pfleger liebevoll um Verletzte und Jungtiere, die ihrer Mama von Wilderern entrissen wurden. Das Ziel: Zurück in die Wildnis!

Quelle: DPA/RTL.de