Paul McCartney schreibt ein Musical

© BANG Showbiz

22. Juli 2019 - 9:00 Uhr

Paul McCartney will sein eigenes Musical auf die Beine stellen.

Die Beatles-Ikone hat sich mit Ben Kenwright zusammengetan, um den Filmklassiker 'Ist das Leben nicht schön?' in ein Musical zu verwandeln. Wie 'The Sun' berichtet, sagte der Sänger über seinen Plan: "Wie viele solcher Dinge fing auch dieses hier mit einer E-Mail an. Bill fragte mich, ob dies etwas wäre, an dem ich Interesse hätte. Ein Musical zu schreiben ist nicht etwas, dass mir je zugesagt hätte, aber Bill und ich, wir haben uns mit Lee Hall getroffen und gesprochen. Und dabei kam mir der Gedanken, das dies interessant und spaßig sein könnte." McCartney wolle sich bei dem Projekt um die Musik kümmern.

Über den Film von 1946 sagte der 77-Jährige außerdem: "'Ist das Leben nicht schön?' ist eine universelle Geschichte, die uns alle anspricht." Zuletzt hatte sich der Sänger im Mai zum Tod einer seiner liebsten Schauspielerinnen geäußert. Auf Instagram schrieb er nach deren Tod: "So traurig, von Doris Days Tod zu hören. Sie war in mehr als einer Hinsicht ein wahrer Star. Ich hatte das Privileg, bei ein paar Gelegenheiten mit ihr Zeit zu verbringen. Sie in ihrem kalifornischen Zuhause zu besuchen war so, als würde man ein Tierheim besuchen, wo ihre vielen Hunde auf fantastische Weise umsorgt wurden. Sie hatte ein Herz aus Gold und war eine sehr witzige Lady, mit der ich viel gelacht habe."

BANG Showbiz