Party statt Politik: Verkehrsminister Andreas Scheuer gibt in Passau den DJ – und erobert das Netz

26. September 2018 - 17:15 Uhr

Andreas Scheuer eröffnet Club in Passau

"Keine Politik, keine Reden – heute ist Party" – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (44) hat es am Wochenende krachen lassen. Ausgelassen und voll in Partystimmung, gab der CSU-Politiker am Samstag sein DJ-Debüt bei einer Disko-Eröffnung in Passau.

"Lieber Andreas Scheuer, darf man Sie auch privat einladen?"

25.09.2018, Bayern, München: Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, nimmt an der Pressekonferenz nach der bayerischen Kabinettssitzung teil. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
So kennt man den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur - adrett mit Krawatte und Anzug bei einer Pressekonferenz der bayrischen Kabinettssitzung.
© dpa, Lino Mirgeler, lim fpt

Aufgeknöpftes Hemd statt Anzug und Krawatte: So schlug der Bundesminister zur Einweihung des "Lobos" in Passau auf – in der Stadt, in der der 44-Jährige jahrelang sein Studentenleben verbracht hatte. Doch an dem Abend kam er nicht als Bundesverkehrsminister in den Club, gab für die feiernde Meute den DJ.

"Und jetzt: Partyyyyyyy", grölt Scheuer in die tanzende Crowd. Kaum dreht er den Beat auf, geht das Partyvolk ab – und der Politiker gleich mit. Im Einklang zum Rhythmus wird mitgehüpft und abgegangen. "Hände in die Höhe, Freundeeee", fordert MC Scheuer das Publikum auf. Gewusst, wie!

Das Video des "Party-Ministers" eroberte via Twitter schnell das Netz. Und der Scheuer Andi bekam für seine Performance etwas, das ihm im politischen Alltag selten bis gar nicht begegnet: jede Menge Lob. "Lieber Andreas Scheuer, darf man Sie auch privat einladen?", fragt ein User. Ein anderer würdigt Scheuers stimmungsvolle Tanzeinlage und schlägt eine Bewerbung bei der RTL-Show "Let's Dance" vor. Leider hat der Verkehrsminister darauf nicht geantwortet…