Parlamentswahl in Nigeria abgebrochen

14. Februar 2016 - 6:08 Uhr

Die Parlamentswahl in Nigeria ist am Tag der Abstimmung abgebrochen und um zwei Tage auf Montag verschoben worden. Die Wahlunterlagen seien nicht rechtzeitig in einigen Teilen des Landes eingetroffen, begründete die unabhängige Wahlkommission am Samstag ihre Entscheidung.

Die Opposition äußerte dagegen den Verdacht, dass die Regierungspartei das Votum sabotiert habe. Viele Nigerianer hatten sich schon früh auf den Weg an die Urnen gemacht und zeigten sich nach der Absage enttäuscht. In Metropolen wie Lagos und Kano herrschte zudem Verwirrung, weil dort Wahlzettel vorhanden waren und abgestimmt wurde.