Papst gedenkt in New York der Opfer der Terroranschläge

Pope Francis visits 9/11 Memorial and Museum in New York
Pope Francis visits 9/11 Memorial and Museum in New York
© picture alliance / AP Photo, Monica Graff

10. September 2021 - 11:22 Uhr

Papst Franziskus hat während seines Besuchs in New York der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 gedacht. Das katholische Kirchenoberhaupt traf sich in dem Museum für das Gedenken an die Anschläge am Ground Zero mit Angehörigen von Opfern und betete gemeinsam mit Vertretern verschiedener Religionen. Zuschauer feierten den Papst vor dem Museum mit 'Francisco, Francisco'-Rufen.

Vor seinem Besuch am Ground Zero hatte der Papst bereits eine Rede vor den Vereinten Nationen gehalten. Im Anschluss an die Veranstaltung im 9/11-Museum wollte er noch eine katholische Schule im Stadtteil Harlem besuchen, vor Zehntausenden Anhängern durch den Central Park fahren und eine Messe im Madison Square Garden abhalten, bevor er weiter nach Philadelphia reisen wollte.