So hat man den Musiker noch nie gesehen

Ozzy Osbourne ist kaum wiederzuerkennen

So sieht Ozzy Osbourne nicht mehr aus. Der 71-Jährige hat nun ganz graues Haar.
So sieht Ozzy Osbourne nicht mehr aus. Der 71-Jährige hat nun ganz graues Haar.
© imago images/ZUMA Press, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

31. August 2020 - 20:29 Uhr

Lebenszeichen von Ozzy Osbourne

Kult-Rocker Ozzy Osbourne (71) kennt man eigentlich nur mit langen, dunklen Haaren. Doch der Musiker hat sich optisch sehr verändert. Auf neusten Aufnahmen ist der "Black Sabbath"-Sänger sehr ergraut. Es ist das erste Mal seit Monaten, dass Ozzy Osbourne in Los Angeles öffentlich gesichtet wurde. Erst im Januar 2020 wurde nämlich bekannt, dass bei ihm eine Parkinson-Erkrankung diagnostiziert wurde.

Fast nicht erkannt: Ozzy Osbourne ist ergraut.
Fast nicht erkannt: Ozzy Osbourne ist sichtlich ergraut.
© BG, action press

Musiker ist an Parkinson erkrankt

Ozzy Osbourne hat immer noch seine langen Haare, die er auf den Fotos zu einem Pferdeschwanz gebunden hat. Allerdings sind sie am Ansatz ganz schön grau geworden. Doch kein Wunder: Der Musiker hat schließlich andere Sorgen als seine Frisur. Nach der Schockdiagnose Parkinson ist es ruhig um ihn geworden. Langsam aber stetig geht es ihm aber besser, so die Musik-Website "NME" unter Berufung auf einen Auftritt Osbournes in der US-Show "The Talk", die unter anderem von seiner Frau Sharon (67) mitmoderiert wird.

Lesen Sie hier alles zum Thema Parkinson.

Video: Auch Tochter Kelly Osbourne hat sich verändert

Mit der Hilfe seiner Familie - neben seiner Frau haben seine Kinder Kelly (35) und Jack (34) ihn massiv unterstützt - hat Ozzy der Erkrankung den Kampf angesagt. Sein Tochter Kelly hat sich ebenfalls aus ihren Krise herausgekämpft. Nachdem sie Drogen und Alkohol abgeschworen hatte, hat sie nun auch ihre Gewichtsprobleme in den Griff bekommen und 40 Kilogramm abgenommen. Wie sie heute aussieht zeigt unser Video.

Auch interessant