RTL News>News>

Ostukraine: Sieben Regierungssoldaten sterben durch Mine

Ostukraine: Sieben Regierungssoldaten sterben durch Mine

Fahrzeug fuhr über Panzerabwehrmine prorussicher Separatisten

Im Konfliktgebiet Ostukraine sind mindestens sieben Regierungssoldaten ums Leben gekommen, als ihr Fahrzeug auf eine Mine fuhr. Das teilte Armeesprecher Jewgeni Silkin örtlichen Medien zufolge in Kiew mit. Die Militärs seien im Raum Donezk unterwegs gewesen, um Munition zu Stellungen der ukrainischen Streitkräfte zu bringen, hieß es.

Ihr Lastwagen vom Typ GAZ-53 fuhr wohl auf eine Panzerabwehrmine der prorussischen Separatisten. Die Aufständischen kommentierten dies zunächst nicht. In der Unruheregion gilt seit mehr als drei Monaten eine Waffenruhe. Die Konfliktparteien geben sich aber gegenseitig die Schuld an neuen Kämpfen und Opfern.