RTL News>News>

Osnabrück: Jugendlicher (17) stürzt in 40 Meter tiefen Lüftungsschacht - Rettung in letzter Sekunde

Eisenstangen bremsen seinen Fall

Osnabrück: Jugendlicher (17) stürzt in 40 Meter tiefen Lüftungsschacht - Rettung in letzter Sekunde

Kaufhausschacht
Kaufhausschacht

Wettlauf mit der Zeit für die Feuerwehr

Dieser Leichtsinn hätte tödlich enden können: Ein 17-Jähriger ist in Osnabrück in den 40 Meter tiefen Lüftungsschacht eines Kaufhauses gestürzt. Dünne Eisenstangen bremsten seinen Fall, die Feuerwehr konnte ihn "in letzter, aber auch allerletzter Sekunde" retten, wie sie auf Facebook mitteilte.

"Hohes persönliches Risiko" für die Retter

Kaufhaus von Galeria Kaufhof in Osnabrück
Das Kaufhaus auf einem Facebook-Post der Osnabrücker Feuerwehr. Der rote Pfeil markiert den Lüftungsschacht, in den der Junge gestürzt war.

Die Umstände des Rettungseinsatzes sind dramatisch: Die Unglücksstelle war für die Feuerwehr mit Drehleitern nicht zu erreichen, so dass die Retter erst 35 Minuten nach dem Notruf an dem Lüftungsschacht eintrafen. "Auf verschachtelten Wegen zum Dach, dann über eine Treppe auf ein anderes Dach, dann über Leitern auf ein Vordach und dann schließlich die letzten fünf Meter auf das Dachsims mit dem Schacht", beschreibt ein Feuerwehrmann.

Der abgestützte Junge lag verletzt in dem Schacht, nur die dünnen Eisenstangen verhindern, dass er in die Tiefe des Schachtes fällt - 30 Meter. Dem Teenager schwinden die Kräfte, er droht, das Bewusstsein zu verlieren. Ein Höhenretter seilt sich ab, sichert ihn provisorisch.

Mehreren Feuerwehrmänner gelingt es schließlich, "unter hohem persönlichem Risiko" den Retter und seinen Patienten aus dem Schacht zu bergen. Der Junge wurde ins Krankenhaus gebracht.

Er war mit einen 14-jährigen Begleiter als Parcous-Läufer unterwegs. Gegen die beiden Jugendlichen wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.