RTL News>Rtl Nord>

Osnabrück: Bei 100 km/h: Mann fällt aus fahrendem Auto - und überlebt!

Das hätte richtig böse enden können

Bei 100 km/h: Mann fällt aus fahrendem Auto - und überlebt!

 Polizei im Einsatz: Aussagekräftige Symbolbilder - Die Polizei mit Blaulicht im Einsatz Polizeikräfte im Einsatz. Aussagekräftige Symbolfotos der Polizei. Deutschland Deutschland Deutschland Germany *** Police in action Meaningful symbol pictures Th
Polizei im Einsatz: Aussagekräftige Symbolbilder - Die Polizei mit Blaulicht im Einsatz Polizeikräfte im Einsatz. Aussa
www.imago-images.de, imago images/Einsatz-Report24, Fabian Geier via www.imago-images.de

"Sehr ungewöhnlicher" Unfall endet mit Krankenhausaufenthalt

„Glück im Unglück“ hatte wohl ein Mann am Sonntag (07.03.) auf der Autobahn 30 bei Osnabrück: Zusammen mit vier weiteren Personen ist der 36-Jährige auf dem Weg von Polen aus in die Niederlande, als es passiert: Bei 100 km/h fällt er aus dem fahrenden Auto auf die Autobahn: Ein Horrorszenario, das auch für die Beamten der Autobahnpolizei Osnabrück alles andere als gewöhnlich ist.

Keine lebensgefährlichen Verletzungen

Der 36-Jährige überlebt den Sturz aus dem Auto, erleidet aber schwere Kopfverletzungen. Er wird ins Krankenhaus gebracht. Wieso der Mann aus dem Auto gefallen ist, ist derzeit noch unklar – allerdings: Wie ein Polizeisprecher erklärt, sei der Mann „sturzbetrunken“ gewesen. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 2,7 Promille. Die Beamten vermuten, dass diese Tatsache in Zusammenhang mit dem Unfall steht. Die A30 Richtung Niederlande muss zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Quelle: DPA / RTL.de