Anschlag auf "Big Papi"

Ortiz-Attentäter erhielt 400.000 Dominikanische Pesos Kopfgeld

© Imago Sportfotodienst

13. Juni 2019 - 14:44 Uhr

Neue Hintergründe der Tat

Nach dem Anschlag auf den früheren Baseball-Superstar David Ortiz sind neue Details der Tat bekannt geworden. Der mutmaßliche Schütze wurde von der Polizei festgenommen und hat bereits gestanden. Dem Mann sind nach Angaben von Polizeichef Ney Bautista 400.000 Dominikanische Pesos als Kopfgeld geboten wurden. Das entspricht umgerechnet ungefähr 6800 Euro.

Fünf weitere Verdächtige gefasst

Der Attentäter hatte Ortiz von einem Motorrad aus angeschossen und schwer verletzt.  Er gehört zu einer Gruppe von fünf Personen, die in Zusammenhang mit dem Verbrechen in einem Vergnügungspark in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo inhaftiert wurde. Mittlerweile gab die Polizei bekannt, dass auch die fünf weiteren Verdächtige ausfinding und festgenommen wurden.

Gallenblase und Teile des Darms entfernt

Ortiz wurde nach den Schüssen in den Rücken zweimal operiert. Dem 43-Jährigen mussten die Gallenblase und Teile des Darms entfernt werden. Zudem ist seine Leber beschädigt.

Ortiz ist in den USA eine Baseball-Legende. Der 43-Jährige hatte 1997 in der Major League Baseball (MLB) bei den Minnesota Twins debütiert. Sechs Jahre später wechselte er zu den Red Sox, mit denen er 2004, 2007 und 2013 Meister wurde.