Orkanwarnung: Spiel der Eintracht in Salzburg abgesagt

28. Februar 2020 - 8:20 Uhr

Wegen einer Orkanwarnung ist das Zwischenrunden-Rückspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League bei Red Bull Salzburg an diesem Donnerstagabend abgesagt worden. Dies teilte der hessische Fußball-Bundesligist mit. Für den Abend waren in Salzburg Windböen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern vorausgesagt worden. Aus diesem Grund hätte eine sichere An- und Abreise der Zuschauer nicht gewährleistet werden können.

Nach einer am frühen Nachmittag kurzfristig einberufenen Krisensitzung mit Vertretern der UEFA, beider Vereine, der lokalen Behörden sowie der Polizei Salzburg wurde die Entscheidung rund sechseinhalb Stunden vor dem geplanten Anpfiff durch die örtlichen Sicherheitsbehörden getroffen. Die Partie war mit 29.000 Zuschauern ausverkauft.

Die Eintracht hatte das Hinspiel vor einer Woche mit 4:1 gewonnen. Einen neuen Termin für das Rückspiel gab es zunächst nicht, er soll aber so schnell wie möglich fixiert werden.

Allerdings ist der Terminkalender der Frankfurter ziemlich voll. Am Sonntag steht das Bundesliga-Auswärtsspiel bei Werder Bremen an, nur drei Tage später treffen beide Teams im Viertelfinale des DFB-Pokals erneut aufeinander. Am 7. März gastieren die Hessen in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen, am 12. März stünde bei einem Weiterkommen bereits das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League an. Die Auslosung für die nächste K.o.-Runde findet an diesem Freitag (13.00 Uhr) in Nyon statt.

Quelle: DPA