Orkan am Sonntag in Rheinland-Pfalz und Saarland erwartet

Eine Frau kämpft mit einem Regenschirm gegen Windböen. Foto: Chiang Ying-Ying/AP/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

08. Februar 2020 - 15:50 Uhr

Orkantief "Sabine" wird voraussichtlich am Sonntag über Rheinland-Pfalz und das Saarland hinwegfegen. Im Laufe des Tages nimmt der Wind zu, ab Nachmittag gibt es verbreitet Sturmböen, im höheren Bergland sind orkanartige Böen nicht ausgeschlossen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. In der Nacht zum Montag geht es dann wohl richtig los: In der zweiten Nachthälfte erreicht der Orkan voraussichtlich seinen Höhepunkt, begleitet von einzelnen, teils heftige Gewittern mit Orkanböen und Starkregen.

Auch am Montag bleibt es stürmisch. Am Vormittag ziehen noch vereinzelt orkanartige Böen über Rheinland-Pfalz und das Saarland hinweg. Dazu gibt es schauerartigen Regen, vereinzelt Gewitter. Der Regen könne in kleinen und mittleren Flüssen erneut zu steigenden Pegeln führen, sagte ein DWD-Meteorologe. Zuletzt war das Hochwasser der großen Flüsse in Rheinland-Pfalz deutlich gesunken. Der Pegelstand des Rheins in Koblenz sollte voraussichtlich am Samstag 5 Meter unterschreiten, wie das Hochwassermeldezentrum Rhein in Mainz mitteilte. Am Donnerstagmorgen war der Höchststand von 6,68 Metern erreicht worden.

Quelle: DPA