31. August 2018 - 13:49 Uhr

Kindersegen in einem Krankenhaus in Salem

Wow, das ist mal ein Kindersegen: In einem Krankenhaus in Salem im US-Bundesstaat Oregon sind neun Krankenschwestern auf einer Station nahezu gleichzeitig schwanger geworden. Laut den Frauen, die allesamt in der Neurotrauma-Pflege arbeiten, waren die Schwangerschaften zwar alle geplant. Dass jetzt tatsächlich so viele Frauen gleichzeitig schwanger geworden sind, sei aber purer Zufall.

Schwangere Krankenschwestern sind eine Herausforderung für die Klinik

Manche der Frauen werden zum ersten Mal Mutter, andere erwarten bereits ihr zweites oder drittes Kind. "Wir haben alle zu unterschiedlichen Zeiten erzählt, dass wir schwanger sind", so Hilary Keck, eine der werdenden Mütter. "Manche haben die gute Neuigkeit sofort verkündet, andere haben gewartet, bis das erste Trimester überstanden ist." Und damit startete ein richtiger Dominoeffekt – bis die Zahl der schwangeren Krankenschwestern auf neun angewachsen war. Ein Baby ist inzwischen schon geboren worden, die restlichen Kinder sollen zwischen September und Januar zur Welt kommen.

Das Krankenhaus Salem steht bei einem solchen Kindersegen auf der Station nun vor einer besonderen Herausforderung – schließlich werden viele Krankenschwestern gleichzeitig im Mutterschutz sein. Laut der Vorgesetzten der werdenden Mütter werde man aber auch dann die reibungslose Versorgung der Patienten sicherstellen, wie "CBS Philadelphia" berichtet.

Schwangere Krankenschwestern sind ein eingeschworenes Team

Auch, wenn nicht geplant war, dass alle gleichzeitig schwanger werden: Die Krankenschwestern arbeiten nicht nur eng zusammen, sondern sind eine eingeschworene Truppe, die sich sehr für ihre Patienten einsetzt. "Es ist uns allen sehr wichtig, der Gemeinschaft zu helfen, weil wir wissen, dass wir in dieser Gemeinschaft unsere Kinder aufziehen werden", erzählt Hilary Keck. Umso schöner, dass sie diese besondere Zeit nun gemeinsam erleben und sich gegenseitig gute Ratschläge geben können. Vier Frauen sind sogar in exakt derselben Schwangerschaftswoche.

Scherze werden über den Kindersegen auf der Neurotrauma-Station natürlich auch gemacht – die Frage, was denn da wohl Besonderes in Salems Wasser stecken mag, bekommen die werdenden Mütter gerade ständig zu hören.