RTL News>News>

Oppenau: Polizei will Schwarzwald-Rambo Yves Rausch zum Aufgeben überreden

Neue Taktik bei der Suche nach Yves Rausch

Polizei will Schwarzwald-Rambo zum Aufgeben überreden

So lebt der Schwarzwald-Rambo Die Hütte von Yves Rausch
00:30 min
Die Hütte von Yves Rausch
So lebt der Schwarzwald-Rambo

30 weitere Videos

Yves Rausch ist seit Sonntag auf der Flucht

Am Sonntagvormittag (12. Juli) entwaffnete Yves Etienne Rausch in Oppenau (Schwarzwald) mehrere Polizisten, seitdem ist er auf der Flucht. Obwohl der bewaffnete 31-Jährige mit Spezialkräften rund um Oppenau gesucht wird, fehlt von ihm jede Spur. Nun will die Polizei ihre Strategie ändern.

Schwarzwald-Rambo soll zum Aufgeben aufgefordert werden

Yves R. wird mit Spezialkräften gesucht, Mit Lautsprecherdurchsagen soll er zum Aufgeben überredet werden.
Yves Rausch wird mit Spezialkräften gesucht. Mit Lautsprecherdurchsagen soll er nun zum Aufgeben überredet werden.
pvd bsc, dpa, Philipp von Ditfurth

Nach drei Tagen ohne Erfolg wollen die zuständigen Beamten nun eine neue Taktik anwenden, um den flüchtigen Schwarzwald-Rambo endlich zu finden. Mit zahlreichen Streifenwagen zeigen die Polizisten in und um Oppenau vermehrt Präsenz, außerdem sollen mögliche Verstecke punktuell durchsucht werden. Auch Metallsonden sind bei der Suche im Einsatz, wie RTL-Reporter vor Ort beobachten konnten. Zudem ist heute geplant, mit Hubschraubern über den Wald zu fliegen und Yves Rausch mit Lautsprecherdurchsagen zum Aufgeben zu überreden.

Auch Gastronom Uwe Hauser, der gelegentlich mit Rausch zusammengearbeitet hat, hofft, dass der Schwarzwald-Rambo die Situation so schnell wie möglich entschärft. "Ich wünsche mir, dass er bald hier ums Eck kommt und die Situation auflöst!“, so der Gastronom im Interview mit RTL.

Polizei bittet Bevölkerung um Hilfe

Außerdem hofft die Polizei weiterhin auf Hilfe aus der Bevölkerung, es wurde ein Hinweistelefon eingerichtet. Unter 0781 / 21-3333 und 0781 / 21-3334 nehmen die Beamten Hinweise entgegen. Im Rathaus ist eine Anlaufstelle für besorgte Oppenauer eingerichtet worden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Yves Rausch: Keine Hinweise auf politische Verstrickung

Yves Rausch saß am Sonntag vor einer Gartenhütte – bewaffnet mit Pfeil und Bogen, Messer und mehreren Patronen. Ein Anwohner wurde misstrauisch und alarmierte die Polizei. Die Beamten forderten ihn auf, die Hütte zu verlassen, doch der Mann weigerte sich und zog eine Schusswaffe. Er bedrohte die vier Polizisten und entwaffnete sie schließlich, danach flüchtete er in den Wald.

Seitdem wird der polizeibekannte Mann mit einem Großaufgebot von hunderten Einsatzkräften gesucht, Hinweise auf eine politische Verstrickung oder Helfer des Mannes gibt es derzeit nicht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Tatverdachts der besonders schweren, räuberischen Erpressung gegen Rausch. "Es wird vermutlich eine lange Suche geben“, so der Offenburger Polizeipräsident Reinhard Renter bei der gestrigen Pressekonferenz. Aber: "Wir haben einen langen Atem."

Suche nach bewaffnetem Mann in Oppenau (Schwarzwald) Bogen, Messer und Pistole - Polizisten entwaffnet
00:39 min
Bogen, Messer und Pistole - Polizisten entwaffnet
Suche nach bewaffnetem Mann in Oppenau (Schwarzwald)

30 weitere Videos