„Verfolgen statt nur Löschen“

Opfer von Hass im Netz? Hier Hate-Kommentare einfach und anonym melden!

Hass im Netz ist weit verbreitet – doch wir können etwas dagegen tun.
Hass im Netz ist weit verbreitet – doch wir können etwas dagegen tun.
© Tadamichi

04. Oktober 2021 - 19:23 Uhr

Netz-Hetze gehört für viele zum Alltag

Hass und Hetze im Netz gehören traurigerweise für viele Menschen zum Alltag – und das längst nicht nur bei Promis wie Cathy Hummels (33). Doch für Opfer von Cyber-Mobbing gibt es auf der Homepage der Medienanstalt NRW eine Möglichkeit, die Hass-Kommentare schnell und anonym zu melden. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

Hass-Kommentare schnell und anonym melden

Mit Klick auf den folgenden Link können Hass-Kommentare schnell und einfach anonym gemeldet werden: https://www.medienanstalt-nrw.de/hassmelden

Hier die einzelnen Schritte und Vorteile im Überblick:

  • man kann anonym bleiben
  • man muss nur den Link zum Inhalt einfügen, den man melden möchte
  • man muss einen Beschwerde-/Hinweisanlass eintragen
  • man kann Screenshots oder Videos zusätzlich optional hochladen
  • die LfM prüft dann die Beschwerde und wird bei Bedarf aktiv

„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum“

Passend zur Initiative "Verfolgen statt nur Löschen" hält Dr. Laura Braam (Teamleiterin Aufsicht, Abteilung Recht & Aufsicht) von der Landesanstalt für Medien NRW das Melden von Hass-Kommentaren für besonders wichtig: "Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Verstöße gegen die Menschenwürde, Hass oder volksverhetzende Inhalte können strafrechtlich relevant sein. Wir bringen solche Kommentare konsequent zur Anzeige. Die Meldung von Hass und Hetze ist mit wenigen Klicks getan und auch anonym möglich. Wir arbeiten an dieser Stelle eng mit der Staatsanwaltschaft zusammen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Meinungsfreiheit statt Hass

Außerdem dürfe Hetze im Netz nicht dazu führen, dass Menschen ihre persönliche Meinung zurückhalten. "Die Landesanstalt für Medien NRW steht für die Meinungsfreiheit in den Medien ein. Hass-Kommentare sorgen jedoch dafür, dass Menschen Angst haben ihre Meinung frei zu äußern, oder bestimmte Themen weniger besprochen werden. Sich für die Meinungsfreiheit einzusetzen bedeutet deswegen auch, sich gegen Hass zu positionieren", erklärt Dr. Laura Braam.

Im Video: Warum Cathy Hummels Hass-Kommentare nicht mehr jucken

RTL-Spezial „Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet“ im TV und auf TVNOW

Wie genau entsteht Hass eigentlich und wie schützen wir uns gegen die Anfeindungen im Netz? Mehr zu dem Thema gibt's am Montag, den 04. Oktober ab 20:15 Uhr im RTL-Spezial "Häme, Hetze, Hass – Der tägliche Angriff aus dem Internet". Parallel gibt's das RTL-Spezial natürlich auch im RTL-Livestream auf TVNOW. (ngu)