Auftritte wurden bereits gecancelt

Opern-Star Anna Netrebko muss operiert werden: „Lähmende Schmerzen“

Opernsängerin Anna Netrebko
Opernsängerin Anna Netrebko
© Universal Music / Gregor Hohenberg, SpotOn

21. Oktober 2021 - 11:06 Uhr

Keine einfache Zeit für die Opern-Diva

Anna Netrebko (50) blickt auf emotionale Wochen zurück. Anfang September musste sie den Tod ihres Vaters Yuriy Netrebko verkraften, der mit 87 Jahren gestorben ist. Außerdem ist sie selbst gesundheitlich angeschlagen, wie die Opernsängerin jetzt verrät. Sie muss sogar operiert werden.

Anna Netrebko hat schlimme Schmerzen

"Ich leide seit vielen Monaten an lähmenden Schmerzen in der Schulter und mein Arzt hat mir geraten, mich dringend einer Operation zu unterziehen und danach sofort eine physische Rehabilitation zu beginnen, um das Problem zu lösen", zitiert die österreichische Zeitung "Kurier" die Sopranistin. Das bedeutet, dass sie nicht für Giuseppe Verdis "Nabucco" an der Wiener Staatsoper auf der Bühne stehen wird. Die Vorstellungen am 1., 6., 9. und 12. November fallen für Anna Netrebko definitiv flach.

Wer für sie einspringen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. "Es tut mir leid, mein liebes Wiener Publikum diesmal zu verpassen und ich freue mich darauf, sehr bald wieder für Sie aufzutreten", hält der Opern-Star abschließend fest. Wir sagen: Gute Besserung. (dga)