Keine Bestellungen ab dem 15. Oktober

Online-Marktplatz "Rakuten.de" macht dicht

Close-up hand woman using laptop and credit card, online shopping
© Getty Images/iStockphoto, LDProd

25. September 2020 - 19:04 Uhr

Internetseite wird abgestellt

Das Onlineportal "Rakuten.de" stellt seinen Marktplatz ein. Ab dem 15. Oktober soll es nicht mehr möglich sein, neue Bestellungen aufzugeben. Vorher aufgegebene Bestellungen würden aber wie gewohnt bearbeitet, heißt es auf der Internetseite des Anbieters. Den genauen Grund nennt der Anbieter nicht, aber Medienberichten zufolge sollen Ebay und Amazon die Plattform in die Knie gezwungen haben.

Einkäufe sind auch später möglich

Wer weiter Rabatte und Prämien auf Online-Einkäufe erhalten will, kann aufatmen: Rakuten gibt an, dass der Club R weiterhin betrieben werden soll. Die Anzahl der Einzelhändler und Angebote, mit denen Kunden bei Partnern wie Lieferando, Rewe oder About You profitieren können, solle sogar ausgebaut werden. Punkte sammeln wird demnach weiterhin möglich sein. Dazu sei nur ein bereits bestehendes oder auch ein neu registriertes Konto notwendig. Die Händler will das Unternehmen bis zur Aufgabe des Geschäfts komplett unterstützen – in den nächsten Tagen werden diese über den ganauen Fahrplan der Schließung informiert. Wie viele Stellen gestrichen werden, sagte das Unternehmen nicht. Aber dass es Kündigungen geben wird, hat die Plattform bestätigt.