Online-Gottesdienste aus Fulda mehr als 30 000 Mal gesehen

Blick auf den Dom von Fulda über die Michaelskirche. Foto: Uwe Zucchi/dpa
© deutsche presse agentur

27. März 2020 - 15:10 Uhr

Die Online-Angebote mit Gottesdiensten und geistlichen Impulsen des Bistums Fulda sind in den vergangenen beiden Wochen mehr als 30.000 Mal aufgerufen worden. Besonders häufig sei der Gottesdienst vom dritten Fastensonntag mit Bischof Michael Gerber gestreamt worden, wie die Diözese am Freitag mitteilte. Die Veranstaltung aus der Fuldaer Michaelskirche sei mehr als 5500 Mal abgerufen worden. Wegen der Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie finden derzeit keine öffentlichen Gottesdienste in Kirchen statt.

Das Bistum Fulda streamt von montags bis freitags jeweils um 18.30 Uhr einen Gottesdienst aus der Michaelskirche in Fulda auf Youtube und Facebook. Sonntags wird die heilige Messe um 10.00 Uhr ebenfalls live aus der Michaelskirche übertragen.

Auch die abendlichen Impulse des Bistums Fulda werden genutzt. Die kurzen geistlichen Impulse mit einer Länge von weniger als zehn Minuten wurden den Angaben zufolge bisher knapp 9000 Mal angeklickt. Die Impulse werden montags bis freitags aufgezeichnet und stehen ab 20.30 Uhr zum Abruf auf Youtube zur Verfügung. Das Bistum beurteilte, dass die virtuellen Gottesdienste den Nerv der Zeit träfen. Gerade in dieser schwierigen gesellschaftlichen Situation sei Kreativität gefragt, um für die Gläubigen da zu sein.

Quelle: DPA