Ab dem 06. März überall im Handel

"One More Year" - Das neue Album von Patricia Kelly

06. März 2020 - 9:29 Uhr

"Medicine" - stimmgewaltiger Vorgeschmack zu ihrem neuen Album

Am 06. März ist ihr neues Album "One More Year" erschienen und nun überall erhältlich. Einen stimmgewaltigen Vorgeschmack gab Patricia Kelly bereits mit der Single "Medicine". Im Trailer zur Sendung  "Der Bachelor - Das große Jubiläum" könnt ihr jetzt in den Song reinhören.

Patricia Kelly zeigt sich von einer ganz anderen Seite

Wenn Stärke bedeutet, den Mut zu haben, zu seinen größten Ängsten zu stehen und die eigene Verletzlichkeit schonungslos zu offenbaren, dann ist Patricia Kelly eine außergewöhnlich starke Frau. Als sie 2009 mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert wird, derselben Krankheit, an der bereits ihre Mutter gestorben ist, betet die Christin für zehn weitere Jahre, damit ihre Söhne den möglichen Verlust besser als sie selbst würden tragen können.

"Meine Kinder waren damals sechs und acht Jahre und ich wollte nicht, dass sie den gleichen Schmerz erleben, wie ich als 12-Jährige, als meine Mutter starb. Ich bat Gott, mir noch zehn Jahre zu schenken, und bekam meinen Wunsch gewährt. Im August 2019 ist diese Zeit abgelaufen und mich beschäftigt die Frage: Habe ich nur die erbetenen Jahre bekommen oder geht es weiter? Ich habe noch so viel Feuer in mir, so viel zu geben – deshalb wünsche ich mir jetzt ein weiteres Jahr und werde nicht aufgeben. Dieses Album ist meine musikalische Bitte um ONE MORE YEAR."

Mit "Medicine" möchte Patricia Kelly anderen Frauen Mut machen

Patricia Kelly
© Sandra Ludewig

Das muss man erst mal verarbeiten. Patricia Kelly, Tochter aus der weltbekannten Familie, die mit Millionen Fans und verkaufter Tonträger fast nur im Zusammenhang mit Superlativen genannt wird, spricht offen über ihre eigene, schmerzhafte Geschichte. Aber nicht nur das: Sie schafft es, ihr Innerstes nicht nur mit Pathos auszudrücken, sondern es auch in kantige, selbstbewusste Popsongs zu gießen, die eine bisher unbekannte Seite zeigen.

Schon Medicine, Vorabsingle aus dem neuen Album, wird sogar langjährige Fans überraschen: "Aus diesem Song spricht die Frau in mir, die manchmal auch wütend werden kann. Ich arbeite in einem Bereich, der es Frauen nicht leicht macht, denn es ist leider ein Fakt, dass in der Musikbranche Männer bevorzugt werden. Und das ist nicht nur in meinem Beruf der Fall. Medicine ist aber kein 'Beschwerde-Song', ich spreche einfach nur mal aus wie es ist. Gleichzeitig möchte ich Frauen mit diesem Song raten, sich selbst treu zu bleiben. Das hat seinen Preis – auch ich habe lukrative Angebote abgelehnt, um mich nicht verbiegen zu lassen – aber es lohnt sich: Ich kann mir bis heute im Spiegel in die Augen sehen und bin stolz auf mich und meine Entscheidungen."

Das gab es in dieser Form wohl noch nicht: Eine Kelly, die Frauen mit deutlichen Zeilen wie "They can't buy me, they can't buy me" oder "Even if it kills me now, I'm on my way down" ermuntert, sich nicht anzupassen und in die eigene Power zu investieren – auch wenn dafür Hindernisse zu überwinden sind. Mit dem entsprechenden Schub für dieses Ziel versorgt uns Medicine mit treibendem, hochmodern produziertem Pop, einem atemberaubenden Chorus, den man auf Englisch getrost als "fierce" bezeichnen könnte, und Vocals, die mühelos Patricia Kellys unbeirrbare Courage und kompromisslose Vitalität transportieren.

Auch das Video zu Medicine setzt auf Dynamik und kombiniert Patricas Performance mit der wilden Kraft einer Tänzerin, die mit Farbbomben um sich wirft, um schließlich die Worte Trust yourself freizulegen. "Als Songwriterin war es mir immer wichtig, dass meine Musik nicht nur im Hintergrund läuft – ich möchte auch mit diesen neuen Songs und meinen Texten etwas bewegen."