„Entweder die Leute haben sich gezofft, hatten Sex oder beides“

„One Direction“-Stylistin enthüllt: So wild war das Tour-Leben von Harry Styles, Zayn Malik und Co.

"One Direction" sollen es auf Tour wild getrieben haben.
© imago stock&people

17. Dezember 2020 - 9:03 Uhr

Lou Teasdale wahr jahrelang mit Harry Styles und Co. auf Tour

Die Frau muss es ja wissen: Seit "One Direction" 2010 durch die Talent-Show "The X Factor" berühmt geworden sind, hat Lou Teasdale die Band bei Auftritten gestylt und geschminkt. Jetzt packt die heute 37-Jährige in einem Podcast darüber aus, warum es keine gute Idee ist, Sex mit den Jungs zu haben, es aber doch immer wieder passiert ist.

Sex mit der Band ist „der schnellste Weg, deinen Job zu verlieren"

Eins stellt Lou Teasdale im Podcast "Sex, Lies And DM Slides" gleich klar: Sie habe angeblich niemals mit einem Mitglied von "One Direction" geschlafen: "Nein, ich habe keinen von ihnen gedatet. Aber sie waren auch ein ganzes Stück jünger als ich, daher war es immer eher ein freundschaftlicher Level". Da sie Harry Styles (26), Louis Tomlinson (28), Zayn Malik (27), Niall Horan (27) und Lyam Payne (27) von Beginn an begleitet habe, sei Sex mit den Jungs einfach keine Option gewesen: "Man kann dann einfach nicht mit ihnen schlafen. Schließlich will man ja auch seinen Job behalten."

Eine Weisheit, die offenbar einige ihrer Kolleginnen nicht beherzigt haben und mit einem Bandmitglied im Bett gelandet seien. "Einige Assistentinnen und Mitarbeiterinnen dachten, es sei Liebe. Aber es ist der schnellste Weg, deinen Job zu verlieren. Die Jungs haben plötzlich neue Freundinnen und wollen dich nicht mehr da haben", erklärt Lou, warum einige Kolleginnen nicht lange mit auf Tour waren.

Überhaupt sei die Atmosphäre on the road eigentlich gar nicht sonderlich romantisch. "Jeder weiß über jeden Bescheid. Es ist wie in einem Büro. Entweder die Leute haben sich gezofft, hatten Sex oder beides", fasst Lou den Touralltag zusammen.

Im Video: Die 1D-Fans hoffen immer noch auf ein Comeback der Band

„Millionen von Mädchen haben mich gefragt, ob Harry und Louis schwul sind“

Ein Thema scheint viele 1D-Fans allerdings noch viel mehr zu interessieren, als die angeblich wilden Sexgeschichten auf Tour. "Millionen von Mädchen haben mich gefragt, ob Harry und Louis schwul sind", amüsiert sich Lou Teasdale. Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält und aus dem "One Direction"-Fandom noch durch erotische Fanfiction mächtig befeuert wird. Unter dem Label "Larry Stylinson" gibt es inzwischen unzählige von Fans verfasste Geschichten, in denen Harry, der gerade als allererster Mann allein das Cover der US-"Vogue" zierte, und Louis ineinander verliebt sind oder einfach nur wilden Sex haben. Oder beides.