RTL News>Stars>

Oliver Pochers schickt Klitschko-Brüdern bewegendes Mutmach-Posting

Solidarität für die Ex-Boxer

Pochers emotionale Botschaft an die Klitschkos: Mutmach-Posting für ihren härtesten Kampf

Oliver Pocher hält den Klitschkos die Stange
Oliver Pocher hält den Klitschkos die Stange
RTL

Es ist der härteste Kampf ihres Lebens. Wladimir Klitschko (46) und sein Bruder, Kiews Bürgermeister Vitali Kitschko (50), sind Schlüsselfiguren im Widerstand in der Ukraine. Inmitten des Kriegs in der Heimat der Brüder drückt Comedian Oliver Pocher (44) jetzt in einem emotionalen Posting seine Unterstützung aus.

Oliver Pocher: "Haltet durch", Klitschkos!

Wladimir engagiert sich seit den russischen Angriffen auf die Ukraine stark, wirbt international für politische Hilfe. Genau wie Bruder Vitali. Er ist als Bürgermeister der Hauptstadt eine zentrale Figur des Widerstandes. Ein Kampf, der auch Komiker Pocher beeindruckt. Via Twitter schreibt der: „Lieber Wladimir, das war ein außergewöhnlicher und der imposanteste Kampf von der Kulisse her, bei dem ich von Dir gewesen bin (und ich war bei einigen)! Aber was Du/Ihr momentan leistet, ist das beeindruckenste, was ich gesehen habe! Haltet durch und geht hoffentlich als Sieger!“

Im Tweet teilt der Ehemann von Amira Pocher (29) auch ein Foto. Auf dem ist das Werbeplakat eines legendären Kampfes des ehemaligen Profiboxers zu sehen: Anthony Joshua und Wladimir Klitschko traten am 29. April 2017 im Wembley-Stadion in London, England, gegeneinander an. Im dramatischen Schwergewichts-Duell unterlag Klitschko letztlich, hielt sich aber wacker bis zur zwölften Runde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Oliver Pocher solidarisch mit der Ukraine

Die Klitschko-Bruder leisten Widerstand
Die Klitschko-Bruder leisten Widerstand

Es ist nicht das erste Mal, dass der TV-Star den Brüdern seine Solidarität bekundet. "Mein Bruder und ich sind allen aufrichtig dankbar, die unser Land heute unterstützen", bedankte sich Wladimir im März via Instagram für Unterstützung aus Deutschland. „Da kommt noch mehr“, antwortete Oliver dann auf den Clip.

Übrigens geriet Pocher ebenfalls jüngst durch einen Boxkampf in die Schlagzeilen. Als er Ende März eine Veranstaltung in Dortmund besuchte, bei der Felix Sturm im Ring stand, wurde er selbst geschlagen. Als der 44-Jährige im Publikum saß, ging plötzlich Twitter-User „Fat Comedy“ auf ihn los und schlug ihn. Nach dem Eklat erstattete Pocher Anzeige . (nos)