„Pocher – Gefährlich ehrlich“ – Folge 7

Oliver Pocher imitiert Boris Johnson

02. Juli 2020 - 23:18 Uhr

Der Comedian schlüpft in die Rolle des britischen Premiers

Er ist einfach ein Verwandlungskünstler! Egal ob als Donald Trump, Heidi Klum oder Clemens Tönnies – Oliver Pocher parodiert in seiner Show "Pocher – Gefährlich ehrlich" die unterschiedlichsten Charaktere. Nun ist er in die Rolle von Boris Johnson, wie im Video zu sehen ist.

„Wo schmeckt das Bier nicht nach Katzenpisse?“

Aufhänger war Johnsons skurrile Ansicht zur Corona-App und der Frage: "Gibt es irgendein Land, dass eine funktionierende App hat?" Ja, weiß ein Abgeordneter: "Deutschland!"

Mit grauem, zerzaustem Haar, Augenringen und Adiletten tritt Boris Johnson alias Oliver Pocher vor das Parlament. Er hat da auch einige Fragen an seine Abgeordneten – naja, zumindest an den einen, der da ist: Robby Hunke, Sportmoderator. Da wäre zum Beispiel: "Kann der verehrte Abgeordnete mir ein Land nennen, wo das Bier nicht nach abgestandener Katzenpisse schmeckt, wie bei uns?" Die Antwort liegt auf der Hand: "Germany, Mr. Prime Minister!"

Welche Angelegenheiten Boris Johnson noch unter den Fingernägeln jucken, ist im Video zu sehen.

"Pocher - gefährlich ehrlich!" auf TVNOW

"Pocher - gefährlich ehrlich!" verpasst? Die Pocher-Show ist nach der TV-Ausstrahlung online zum Abruf auf TVNOW verfügbar.