Ohio: Zea (7) hält homophobem Hassprediger Regenbogenflagge entgegen

03. Juli 2015 - 12:35 Uhr

Diese Geste sagt mehr als 1.000 Worte

Eine Siebenjährige wird derzeit von Tausenden Menschen in Columbus (US-Bundesstaat Ohio) gefeiert. Denn die kleine Zea konfrontiert bei einer Demonstration einen Hassprediger, der sich gegen den Lebensstil Homosexueller ausspricht, mit einer Regenbogen-Fahne, zeigt ihm so ganz deutlich, was sie von seiner Einstellung hält: nichts.

Ihr Vater hatte ihr von dem gerichtlichen Urteil erzählt, das in den USA die Homo-Ehe legalisiert. Als Zea dann hört, was der Hassprediger zu erzählen hat, ist sie geschockt von der Gemeinheit seiner Worte und hält ihm wortlos die Flagge entgegen.

Die Anwesenden stehen dabei ganz auf Zeas Seite und unterstützen sie mit High-Fives. Ein Künstler hat die Situation bereits illustriert und ein T-Shirt entworfen. Dessen Gewinn kommt der Schwulen- und Lesben-Bewegung zu Gute. Das Video wurde im Netz schon mehrere hunderttausende Male geklickt – bei dieser starken Message zu Recht.