"Bunt statt braun"

Hunderte demonstrieren gegen Auftritt von Björn Höcke

Zahlreiche Menschen protestieren vor dem Rathaus in Offenbach. Foto: Boris Roessler/dpa
Zahlreiche Menschen protestieren vor dem Rathaus in Offenbach. Foto: Boris Roessler/dpa
© deutsche presse agentur

04. März 2021 - 16:55 Uhr

Auftritt von Björn Höcke sorgt für jede Menge Gegenwind

Hunderte Menschen haben sich am Donnerstag in Offenbach versammelt, um gegen einen Auftritt des thüringischen AfD-Landeschefs Björn Höcke zu protestieren. Unter dem Motto "Bunt statt braun" hatte ein Bündnis von Gewerkschaften, Parteien und anderen Organisationen zu der Demonstration aufgerufen. "Kein Fußbreit dem Faschismus" stand unter anderem auf Plakaten.

500 Demonstranten gegen 50 Teilnehmer der AfD-Kundgebung

Die Kundgebung blieb weitgehend friedlich, es kam aber zu einzelnen Rangeleien mit Polizisten, als Demonstranten versuchten, Absperrungen zu überwinden und zur AfD-Kundgebung vorzudringen. Die Polizei drängte sie zurück. Ein Sprecher berichtete von sechs vorübergehenden Festnahmen. Die Polizei schätzte die Zahl der Gegendemonstranten auf 500 und die Zahl der Teilnehmer an der AfD-Kundgebung auf rund 50.

Höcke, der als Rechtsaußen seiner Partei gilt, sprach bei der Veranstaltung der AfD im Kommunalwahlkampf. Er kritisierte die Corona-Politik von Bund und Ländern und forderte ihre sofortige Beendung. Risikogruppen müssten geschützt werden, wie in jeder Grippewelle, aber für darüber hinaus gehende Regelungen gebe es keinen Grund.

Quelle: DPA