Rettung per Kran

Kuh steckt im Pool fest - 600 Kilo schwerer Einsatz für Feuerwehr

30. Juni 2020 - 7:15 Uhr

Im Video: Kuh-riose Bilder aus Österreich

"Ein sehr langer, kräfteraubender und geruchsintensiver Einsatz bei hochsommerlichen Temperaturen für die 32 alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Apfelberg und Knittelfeld", so beschreibt ein österreichischer Feuerwehrmann die Kuh-Rettungsaktion. Die aufwendige Bergung sehen Sie im Video – zum Glück geruchsfrei.

AbKUHlung wurde länger als erwartet

Zum Heraushieven des 600 Kilogramm schweren Tieres sei ein Kran benötigt worden, sagte ein Feuerwehrmann am Montag der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Lautes Muhen hatte Anwohner auf die missliche Lage der Kuh aufmerksam gemacht. Das Tier hatte sich bei schwülen Temperaturen von einer nahen Weide zum Pool begeben – oder besser gesagt zu nah an den Pool.

Das Rind sei nach der stundenlangen Rettungsaktion vom Feuerwehrtierarzt untersucht und dann wohlauf dem Besitzer übergeben worden, erklärte der Feuerwehrmann. Allerdings mussten sowohl die Kuh als auch der Pool gereinigt werden - der Pool mit rund 65.000 Liter Wasser.