Öl-Leck: Billigflieger muss landen

11. Februar 2016 - 15:40 Uhr

Ein Flugzeug des Billigfliegers Easyjet auf dem Weg von Genf nach Edinburgh ist wegen eines Öl-Lecks außerplanmäßig in London gelandet. Es habe sich bei dem Vorfall um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte Easyjet mit.

An Bord waren 151 Passagiere. Der Pilot hatte wegen des Öl-Lecks eine Maschine abgeschaltet und war in London-Luton gelandet. Die Passagiere seien mit einem anderen Flugzeug weiter nach Edinburgh gebracht worden, hieß es.