'Octomom' wegen Sozialbetrugs vor Gericht: Muss Nadya Suleman ins Gefängnis?

Nadya Suleman hat 2009 Achtlinge zur Welt gebracht - seitdem wird sie in den Medien 'Octomom' genannt.
Nadya Suleman hat 2009 Achtlinge zur Welt gebracht - seitdem wird sie in den Medien 'Octomom' genannt.
© Jackson Lee / Splash News

23. Januar 2014 - 18:58 Uhr

'Octomom' drohen fünf Jahre Haft

Seit Nadya Suleman aus den USA Achtlinge geboren hat, kennt man sie als 'Octomom' in der ganzen Welt. Insgesamt ist sie Mutter von 14 Kindern und hat das gewinnbringend öffentlich vermarktet - ohne Rücksicht auf die Kinder. Selbst für Erotikfilme war sie sich nicht zu schade. Doch jetzt muss sie vor Gericht. Und das könnte schlecht für sie ausgehen. Der Vorwurf: Sie soll Einnahmen von 22.000 Euro nicht gemeldet haben, während sie Sozialleistungen vom Staat erhielt.

Ist die 38-Jährige in Wirklichkeit eine Betrügerin, die aus Geldgier den Verlust ihrer Kinder riskiert? Schlimmstenfalls drohen der 'Octomum' fünf Jahre Freiheitsstrafe. Doch was passiert dann mit den Kindern der Alleinerziehenden? Die jüngsten sind gerade fünf Jahre alt.

Die Geburt ihrer Achtlinge im Januar 2009 sorgte weltweit für einen Skandal, denn die waren aus einer künstlichen Befruchtung entstanden – und das, obwohl die damals 33-Jährige zu der Zeit bereits Mutter von sechs Kindern war.

Suleman schreckt nicht vor Erotikaufnahmen zurück

Die Kritik: Suleman sei verantwortungslos, wolle Kapital aus dem Kindersegen schlagen. Ein Vorwurf der sich erhärtete, denn die 'Octomum' lässt die Öffentlichkeit an ihrem Privatleben Teil haben - gegen bares Geld. Für einen TV Auftritt nimmt sie mehrere Tausend Dollar! Doch durch die Fernsehaufnahmen werden die Polizei und das Jugendamt aufmerksam, sie befürchten die Vernachlässigung der Kinder. Doch der Verdacht bestätigt sich nicht.

Auch vor Erotikaufnahmen schreckt Suleman nicht zurück: Im Sommer 2012 brachte sie medienwirksam den Erotikstreifen 'Octomum allein zu Haus' heraus und auch Strip-Auftritte lässt sie sich gut bezahlen. Diese sind ihr jetzt offenbar zum Verhängnis geworden, denn sie sollen nun Auslöser für die Anklage vor Gericht sein.

Es scheint ganz als sei der Trubel um ihre Person ihr inzwischen zu viel geworden, bereits seit dem Frühjahr 2013 hat man Nadya Suleman nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen – auch für eine Interviewanfrage zu den Betrugsvorwürfen war sie nicht erreichbar.

Auch interessant