Oberster Hamburger Datenschützer legt Jahresbericht vor

Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archiv
© deutsche presse agentur

13. Februar 2020 - 2:30 Uhr

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar legt heute (10.00 Uhr) seinen Tätigkeitsbericht über das Jahr 2019 vor. Darin geht es auf rund 180 Seiten um Themen wie eine Zwischenbilanz zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und einen Ausblick auf die Evaluation in der EU, die Novellierung des Verfassungsschutzgesetzes oder auch Tracking.

Besonders viel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten jedoch in der Regel die Bußgeldverfahren, die der Datenschutzbeauftragte auch schon gegen prominente Unternehmen wie Facebook und Google eingeleitet hat. Der neueste Fall betrifft die Modekette H&M. Sie soll Mitarbeiter massiv ausgespäht und auch private Daten über Krankheiten und familiäre Hintergründe gespeichert zu haben. Caspar hatte daraufhin ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Quelle: DPA