Ordnung muss wohl sein

Schlecht geparkt? Kind (10) stellt Auto seiner Eltern um - und baut Unfall

Kind (10) parkt Auto seiner Eltern um - und baut Unfall.
Kind (10) parkt Auto seiner Eltern um - und baut Unfall.
© picture alliance / imageBROKER | Carsten Leuzinger

08. Dezember 2020 - 8:27 Uhr

Zehnjähriger aus Oberhausen mit ausgeprägtem Ordnungssinn

Kinder bringen Eltern oft an ihre Grenzen. Man kann drüber lachen oder weinen. Die folgende Geschichte passt eher in die Kategorie "weinen": Ein zehn Jahre alter Junge aus dem nordrhein-westfälischen Oberhausen wollte das Auto seiner Eltern umparken, weil es seiner Meinung nach nicht richtig abgestellt worden ist. So schnappte er sich den Autoschlüssel, legte seinen Kindersitz auf den Fahrersitz und startete den Motor, um den Wagen ein kleines Stück zurückzusetzten.

Junge (10) kam mit einem Schock davon

Und dann passiert, was passieren musste: Bei seinem Umparkversuch legte er den ersten Gang statt den Rückwärtsgang ein und prallte gegen das Auto vor ihm. Laut Polizei kam der Junge mit einem Schock davon, blieb aber unverletzt.

Auf die Frage, was er denn eigentlich vor hatte, antwortete er: Er habe das Auto seiner Eltern umstellen wollen, weil dieses schlecht geparkt war. Es habe in der Parklücke zu nah an dem Fahrzeug vor ihm gestanden. Die Schwierigkeit des Autofahrens habe er wohl deutlich unterschätzt.

Die Mini-Spritztour wird die Eltern nun teuer zu stehen kommen, denn der Zehnjährige verursachte einen Sachschaden in Höhe von 800 Euro.