15. Mai 2019 - 18:39 Uhr

Bei ihrer ersten Bürgersprechstunde per Nachrichtendienst WhatsApp hat die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck Fragen aus zahlreichen Themengebieten beantwortet. Besonders die Bereiche Kindertagesstättenplätze, Fahrradwege, Wochenmärkte und Falschparker seien für die Teilnehmer interessant gewesen, sagte ein Mitarbeiter der SPD-Politikerin am Mittwoch.

"Eine Wiederholung wird es definitiv geben, der genaue Termin muss aber noch gefunden werden", sagte er. Die Rathauschefin sieht den Service als Ausweitung ihrer laufenden persönlichen Sprechstunden.

Zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr seien am Mittwoch insgesamt 15 Anfragen eingegangen, in manchen Fällen habe es einen dreimaligen Schriftwechsel gegeben, hieß es. "Genutzt wurden beinahe alle Möglichkeiten des Kommunikationskanals: neben Textnachrichten wurden auch Bilder und Sprachnachrichten versendet." Besonders kuriose Anfragen waren demnach nicht dabei.

Einige Male sei angerufen worden. Allerdings hatte die Verwaltung der zweitgrößten Stadt in Rheinland-Pfalz bereits vorher mitgeteilt, dass bei diesem Format keine Telefonate geführt werden.

Quelle: DPA