Obama fordert höhere Verteidigungsausgaben von NATO-Partnern

03. Juni 2014 - 20:35 Uhr

Angesichts der eskalierten Ukraine-Krise pocht US-Präsident Barack Obama auf höhere Verteidigungsausgaben der europäischen Nato-Partner. Viele europäische Regierungen hätten ihre Wehretats über die Jahre zurückgefahren, kritisierte er in Warschau bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem polnischen Amtskollegen Bronislaw Komorowski. "Das muss sich ändern."

Jeder der 28 Nato-Mitgliedstaaten müsse in puncto Verteidigung seinen "fairen Anteil" leisten. Obama kündigte an, die in Osteuropa stationierten US-Truppen auszustocken. Dafür erbitte er vom US-Kongress eine Milliarde Dollar.