Profitänzerin erwartet zweites Kind

Oana Nechiti: Das macht ihr in der Schwangerschaft alles zu schaffen

Oana Nechtiti bekommt bereits erste Nebenwirkungen ihrer Schwangerschaft zu spüren.
Oana Nechtiti bekommt bereits erste Nebenwirkungen ihrer Schwangerschaft zu spüren.
© picture alliance, Francesco Gulotta/Geisler-Fotopress

04. November 2021 - 8:43 Uhr

So verläuft Oanas zweite Schwangerschaft

Erst vor wenigen Tagen ließen Oana Nechiti (33) und Erich Klann (34) die Babybombe platzen. Das Profitanzpaar erwartet das zweite Kind. Und die 33-Jährige hat offenbar mit ersten Schwangerschafts-Wehwehchen zu kämpfen, wie sie nun ihren Fans verriet.

Oana: "Ich habe einfach gut zugelegt"

Insbesondere nach ein paar Extra-Tanzeinheiten mache sich am Abend ihr Rücken bemerkbar. Das liege vor allem an den Extra-Kilos, die Oana bereits auf die Waage bringe. "Ich habe einfach gut zugelegt, ich wiege mehr und da ist mehr Gewicht drauf", so die 33-Jährige in ihrer Instagram-Story. Den Rückenschmerzen wolle sie nun mit mehr Yoga entgegenwirken: "Ein bisschen Dehnung würde mir ganz gut tun."

Eine weitere lästige Nebenerscheinung ihrer Schwangerschaft ist die Profitänzerin zum Glück wieder losgeworden – und zwar mit Hilfe der Fans. Bis vor ein paar Tagen machte ihr fieses Sodbrennen zu schaffen. Aus ihrer Community erhielt sie schließlich den erlösenden Tipp. "Ihr habt meine Abende auf jeden Fall gerettet, denn ich habe echt zu kämpfen gehabt mit Sodbrennen. Was mir geholfen hat, ist einfach das stille Wasser, was ihr mir empfohlen habt. Das ist einfach genial", freut sich Oana. Kein Wunder, dass sie da das Know-how ihrer Follower weiter anzapft. "Wenn ihr gute Erfahrungen mit Übungen gemacht habt, mit Schwangerschaftsübungen, Schwangerschaftssport, dann könnt ihr mir bitte gern berichten."

Oana will kein Geschäft aus ihrem Baby machen

Und Oanas Fans dürfen sich wohl auch weiter über einen authentischen Austausch mit der werdenden Mama freuen. Denn auch, wenn zahlreiche Firmen bereits angeboten hätten, sie mit Produkten rund um Schwangerschaft und Baby auszustatten, sei das nicht Oanas Art. "Ich werde wieder Mami, allerdings möchte ich daraus kein BABY BLOG machen oder sowas in der Art", so die 33-Jährige. Sie habe nicht vor, daraus ein Geschäft zu machen. "Dafür sind Kinder viel zu wichtig, viel zu heilig", betont sie. "So wie wir es auch mit Niki gemacht haben, werden wir es auch wieder machen." Die Kinder von ihr und Erich würden in der Öffentlichkeit nicht stattfinden. Die Fans scheint das nicht zu stören. Im Gegenteil: "Ich finde deine/eure Einstellung dazu super. Es ist richtig, seine Kinder aus Social Media rauszuhalten, bis sie alt genug sind und selber entscheiden können", bringt ein Fan den einhelligen Tenor dazu auf den Punkt. (abl)