Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs über Herdenimmunität

"Impfungen helfen sehr gut"

05. Juni 2020 - 15:57 Uhr

Nur 67 Prozent der Deutschen würden sich gegen Sars-Cov-2 impfen lassen

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Kantar würden sich nur 67 Prozent der Deutschen impfen lassen, wenn es einen Impfstoff gäbe. Eine Herdenimmunität zu erreichen, würde damit "schon schwierig werden" schätzt Prof. Timo Ulrichs ein. Die Impfbereitschaft ließe sich nur durch "gute Kommunikation" von Informationen erhöhen.

Trugschluss wegen geringer Coronavirus-Fallzahlen

Ein Problem sei, so Prof. Ulrichs, dass man glaubt, man müsse sich nicht impfen lassen, weil die Infektionszahlen so gering sein. "Aber das Gegenteil ist eigentlich der Fall. Diese Impfung gäbe uns das Instrument in die Hand, diese Sache tatsächlich ein für alle Mal zu beenden."

Andere Impfungen, zum Beispiel gegen Masern, hätten gezeigt, dass Impfungen nicht nur in der Lage sind, "Individualschutz zu leisten, sondern tatsächlich für eine gesamte Population eine Infektionskrankheit so weit zurückzudrängen, dass sie sogar komplett verschwindet." Er selbst würde sich und seine Familie auf jeden Fall impfen lassen.

Das Interview mit Professor Timo Ulrichs sehen Sie oben im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus und Covid-19 finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Das bedeuten die aktuellen Corona-Zahlen

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".