Vater-Sohn-Gespräche werden plötzlich Politikum

Nur ein Geschmäckle oder ein Polit-Skandal: Was ist der Laschet-Masken-Deal?

01. Dezember 2020 - 20:55 Uhr

von Christian Wilp

Das Land Nordrhein-Westfalen kauft Masken bei einem Modehersteller, für den der Sohn des Ministerpräsidenten als Model arbeitet. Ein Skandal? Die oppositionelle SPD spricht von "Influencer Marketing in der Staatskanzlei." Die CDU hingegen von einer willkommenen Hilfe zu Beginn der Pandemie. Aber der Reihe nach.

Schutzkleidung und Masken im Wert von knapp 40 Millionen Euro

Wäre Armin Laschet Markus Söder, hätte er vermutlich seine Leute vorgeschickt. Doch Laschet ist Laschet, der rheinische und unkomplizierte Geselligkeitstyp, der an einem Sonntagabend, im Fernsehen läuft vermutlich nichts Aufregendes, zum Hörer greift und das Textilunternehmen van Laack selbst anruft und nach Schutzmasken fragt. Van-Laack-Inhaber Christian von Daniels schildert die Anbahnung dieses Gesprächs später der "Rheinischen Post" folgendermaßen: "Ich habe Joe gesagt, dass er seinen Vater meine Nummer geben kann, wenn das Land Hilfe bei der Beschaffung von Masken braucht." Ein offenbar wertvoller Tipp: "Zwei Tage später", so von Daniels weiter, "saßen seine Mitarbeiter bei uns im Konferenzraum und haben sich unsere Masken und Kittel angeschaut."

Joe heißt vollständigerweise Johannes und ist der bloggende und modelnde Sohn Armin Laschets.(Mehr dazu im Video.) Vater und Sohn hatten sich also über Masken unterhalten und der Polit-Vater den Tipp des Mode-Sohns dankbar aufgegriffen. Der Beginn eines florierenden Geschäftes. Schutzkleidung und Masken im Wert von knapp 40 Millionen Euro wechseln den Besitzer, das Mönchengladbacher Textilunternehmen verdoppelt mit der pandemiegerechten Umstellung der Produktion seinen Umsatz. NRW wiederum freut sich über die Kittel für Krankenhäuser und die Alltagsmasken für die Polizei.

VIDEO: Joe Laschet sieht aus wie Ryan Gosling

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Frühjahr war Schutzkleidung knapp

Dazu muss man wissen: Masken und Schutzkleidung waren im Frühling heiß begehrte Fahndungsstücke. Wer Ware hatte, dem wurde sie abgenommen, tempofördernd oftmals ohne Ausschreibung. Lastwagen mit den normalerweise zu Centpreisen verschleuderten Artikeln fuhren mit Geleitschutz der Bundespolizei über die Autobahn als wären es Geldtransporte. Politiker wie etwa Gesundheitsminister Jens Spahn statteten Logistikunternehmen ihren Besuch ab, um dem Volk zu demonstrieren: Seht her, wir haben das Problem erkannt, die Masken sind im Anmarsch!

Noch im Juni, als von Daniels erstmals freimütig über die Vater-Sohn-Gespräche in einem RTL-Interview Auskunft gab, ließ die SPD nichts von sich hören. Erst jetzt will man es genauer wissen und startete eine Kleine Anfrage im Düsseldorfer Landtag. "Welchen Einfluss hatten die Geschäftsbeziehungen von Joe Laschet zum Modehersteller van Laack auf die Auftragsvergabe der Landesregierung?" Die Sozialdemokraten hätten gern eine Auflistung aller van Laack-Aufträge und möchten wissen, welche anderen Bieter noch im Rennen waren. Schließlich die vielleicht heikelste Frage: Sind "Provisionen für Vermittlungstätigkeiten" geflossen. Übersetzt heißt das: Hat Johannes Laschet für den Tipp an seinen Vater Geld eingestrichen?

Landesregierung von Armin Laschet muss die Fragen beantworten

Vier Wochen kann sich die Landesregierung Zeit nehmen zur Beantwortung der Fragen. So lange mochte Armin Laschet allerdings nicht warten. Am Nachmittag sagte er, der Vorwurf der SPD sei schäbig. Sein Sohn habe den Kontakt ohne jeden Vorteil und ohne jeden Lohn hergestellt. Ist damit die Diskussion beendet, bevor sie richtig Fahrt aufgenommen hat? Man wird sehen, ob die SPD etwas Substantielles gegen die Landesregierung vorzubringen hat.

Vater Armin lässt sich von seinem Sohn Joe übrigens oft in Textilfragen beraten. Für gewöhnlich geht es dann nicht um Schutzausrüstung für das Land, sondern um das Styling des Ministerpräsidenten.

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.