Nun mehr als 23 000 Menschen positiv getestet

Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

14. Januar 2021 - 18:33 Uhr

Die Zahl der im Saarland gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat sich binnen eines Tages um 218 erhöht. Damit sei die Summe der seit Beginn der Pandemie Erkrankten auf 23.001 Personen gestiegen, teilte das Gesundheitsministerium in Saarbrücken am Donnerstag mit (Stand 16.00 Uhr). Die gemeldete Zahl der Menschen, die an oder mit dem Virus gestorben sind, stieg um 11 auf 625.

Laut Ministerium sind 2102 Menschen aktuell infiziert; 283 werden stationär behandelt, 74 davon auf Intensivstationen. Die Inzidenz, also die Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, lag landesweit bei 128,8. In dem Bundesland wurden nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bisher 12.243 Menschen geimpft (Stand Donnerstag, 11.00 Uhr). Das seien 1046 mehr als am Vortag gewesen.

Quelle: DPA