Sonderkündigungsrecht

November-Stichtag verpasst? So können Autofahrer die Kfz-Versicherung auch noch im Dezember wechseln

© RTL

2. Dezember 2019 - 9:43 Uhr

Wechsel der Kfz-Versicherung bis 30.11. für alle möglich

Fahrzeughalter aufgepasst! Grundsätzlich können Kfz-Versicherungen zum 1. Januar gekündigt werden. Da die Kündigungsfrist einen Monat beträgt, muss die Kündigung der Versicherung dem Versicherer bis zum 30. November vorliegen. Sonst verlängert sich die Kfz-Versicherung automatisch um ein Jahr. Ausnahme: Es gibt ein Sonderkündigungsrecht. Dann kann auch im Dezember gewechselt werden.

Sonderkündigungsrecht gilt auch bei versteckten Beitragserhöhungen

Oft werden die Versicherungsbescheide mit den Beiträgen fürs Folgejahr erst Ende November an die Kunden verschickt. Wer bis dahin noch keinen Versicherungswechsel in Erwägung gezogen hat, sollte sich zumindest seinen Versicherungsbescheid genauer anschauen. Denn wenn der Kfz-Versicherer den Beitrag erhöht hat, besteht für den Fahrzeughalter ein Sonderkündigungsrecht.

Fahrzeughalter können ihre Kfz-Versicherung auch nach dem Wechselstichtag am 30. November kündigen, wenn der bisherige Versicherer den Beitrag erhöht. "Verbraucher haben nach Erhalt der Beitragsrechnung immer dann ein einmonatiges Sonderkündigungsrecht, wenn der Versicherungsbeitrag ohne eigenes Verschulden steigt", sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen beim Vergleichsportal CHECK24.

Das Sonderkündigungsrecht gilt auch bei versteckten Beitragserhöhungen, also wenn der Kfz-Jahresbeitrag nicht in der Höhe sinkt, die dem Verbraucher zum Beispiel durch eine verbesserte Schadenfreiheitsklasse zustünde.

Neue Kfz-Versicherung finden und ganz einfach wechseln

Sie wollen den Kfz-Versicherungswechsel angehen? Dann starten Sie den Vergleich! Im Fall eines Versicherungswechsels sind bis zu 850 Euro Ersparnis möglich. RTL erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie den attraktivsten Versicherungsschutz finden.

  1. Öffnen Sie das Vergleichsportal Ihrer Wahl und geben Sie Ihre Daten in den Versicherungsrechner ein. Ihre Informationen werden verschlüsselt übertragen. Tipp: Falls Sie zwischendurch etwas anderes erledigen möchten, pausieren Sie Ihre Eingabe.

  2. Sind Ihre Daten vollständig eingegeben und übertragen worden, vergleichen Sie nun ganz in Ruhe die Ergebnisse und suchen Sie sich das beste Angebot aus.

  3. Haben Sie sich entschieden, schließen Sie die Autoversicherung mit einem Klick online ab.

  4. Bei einem Fahrzeugwechsel erhalten Sie umgehend eine E-Mail mit der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer). 
  5. Ein paar Tage später bekommen Sie Ihren Versicherungsvertrag per Post. Die Kündigung des alten Vertragsanbieters nimmt Ihnen Verivox automatisch ab.

» Zum Vergleichsportal: Kfz-Versicherung wechseln bei Check24*

Kfz-Versicherung wechseln: Die wichtigsten Infos

  • Sparen Sie bis zu 850 Euro im Jahr
  • Beachten Sie den Stichtag für Ihre Kündigung
  • Ziehen Sie erweiterten Versicherungsschutz wie Schutzbrief oder Marderschutz in Betracht
  • Machen Sie bei Bedarf Gebrauch vom Sonderkündigungsrecht

» Zum Angebot: Kfz-Versicherung wechseln bei Verivox*

Anbieter vergleichen lohnt sich beim Wechsel der Auto-Versicherung

Es gibt viele Vergleichsportale zum Wechseln der Kfz-Versicherung. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Achten Sie darauf, dass die Anbieter seriös sind und einen gewissen Ruf haben. Anbieter wie Check24* und Verivox* investieren große Summen in ihre Algorithmen, um den Nutzern tatsächlich die besten Angebote zu liefern. Zwar gibt es auch hier gewisse Unterschiede – wenn Sie auf einen der Platzhirsche setzen, machen Sie aber keinen Fehler.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.