Jetzt steht die Familie vor dem Nichts

Notruf führte ihn zu eigenem Haus: Polizist rettet Frau und Kinder aus Flammeninferno

Polizist Anthony Louie aus Oklahoma City rettete Frau und Kinder (Foto) aus einem brennenden Haus. Nun steht die Familie vor dem Nichts - doch viele wollen helfen. 1
Polizist Anthony Louie aus Oklahoma City rettete Frau und Kinder (Foto) aus einem brennenden Haus. Nun steht die Familie vor dem Nichts - doch viele wollen helfen. 1
© GoFundMe

17. November 2020 - 10:57 Uhr

Große Welle der Hilfsbereitschaft für Familie Louie

Diesen Notruf wird Anthony Louie so schnell nicht vergesse. In den frühen Morgenstunden des 13. November wurde der Polizist zu einem Einsatz gerufen, der ihn zu seinem eigenen Haus führte, das lichterloh in Flammen stand. Seine Familie war noch im Gebäude. Louie zögerte nicht und ging ins Feuer, um seine Frau und die drei Kinder zu retten.

Viele Menschen wollen spenden

Polizist Anthony Louie aus Oklahoma City rettete Frau und Kinder aus einem brennenden Haus.
Anthony Louie mit seinem jüngsten Sohn.
© GoFundMe

Die Rettung glückte, der Polizist vom Polizeirevier von Seminole in Oklahoma City (Hauptstadt US-Bundesstaat Oklahoma) konnte seine Frau und die drei Kinder aus dem Feuer holen. "Officer Louies Familie blieb dank seines mutigen und schnellen Einsatzes unverletzt", schreibt die Polizei Seminole FOP 138 auf ihrer Facebook-Seite. Doch Louie selbst zog sich schwere Verbrennungen am ganzen Körper und eine Rauchvergiftung zu, ist bis auf Weiteres dienstunfähig und wird lange ausfallen. Die Ermittlungen dauern an und sollen abschließend klären, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Die Familie steht vor dem Nichts, ihr Heim ist abgebrannt. Doch viele Menschen wollen helfen. "Die Welle der Unterstützung und Liebe der Menschen aus Seminole und der Umgebung für Corporal Louie und seine Familie ist unglaublich", heißt es in einem zweiten Facebook-Post. "Wir haben viele Anfragen von Menschen erhalten, die der Familie Kleidung und Haushaltsgegenstände schicken wollen, die im Feuer zerstört wurden." Am 16. November wurde eigens eine Spendenseite auf GoFundMe eingerichtet, wo 15.000 US-Dollar gesammelt werden sollen – nach knapp 24 Stunden sind bereits rund 1.000 Dollar (umgerechnet 900 Euro) zusammengekommen. Beinahe minütlich verzeichnet die Seite den Eingang neuer Spenden.