Schneller Fahndungserfolg

Vorbestrafter Sexualstraftäter spricht zwei Kinder an - und wird gefasst!

ARCHIV - Der Schatten von einem Mann und einem schaukelnden Kind fallen am 27.08.2014 auf Sand auf einem Spielplatz  in Braunschweig (Niedersachsen). Dank der aufsehenerregenden öffentlichen Fahndung mit Missbrauchsfotos eines vierjährigen Mädchens h
Fahndungserfolg
ade fdt wie, dpa, Julian Stratenschulte

Der Mann ist bereits vorbestraft

Es ist wohl der Alptraum von allen Eltern: Das eigene Kind wird von Fremden angesprochen, angefasst oder sogar entführt. Im südniedersächsischen Northeim wurden innerhalb weniger Tage gleich zwei Jungen angesprochen. Dank des schnellen Eingreifens der Behörden konnte der mutmaßliche Täter schnell gefasst werden.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Die Kinder konnten flüchten

Laut Polizeiangaben haben sich die beiden Fälle Ende August und Anfang September vor einer Grundschule in Northeim ereignet. Eine männliche Person hat demnach einen elf und einen acht Jahre alten Jungen unabhängig voneinander angesprochen, dann am Arm gepackt und sogar versucht, in ein Auto zu ziehen. Beide Kinder konnten sich aber befreien und flüchten. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet, entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet

Die Ermittlungen laufen noch

Nur zwei Tage nach dem zweiten Fall dann der erhofft schnelle Fahndungserfolg: Insbesondere einer der beiden Jungen hatte wohl eine so gute Beschreibung des beschuldigten 36-Jährigen abgegeben, dass der Verdächtige schnell ausfindig gemacht werden konnte. Gegen den Mann, der bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs vorbestraft ist, wurden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Göttingen die Ermittlungen übernommen. Der Verdächtige befindet sich derzeit in polizeilichem Langzeitgewahrsam.