North Carolina (USA): Mann fährt in Restaurant - zwei Menschen tot

Mann fährt absichtlich in US-Restaurant
Mann fährt absichtlich in US-Restaurant
© dpa, Kevin Ellis, hjb

21. Mai 2018 - 10:32 Uhr

Seine eigene Familie saß in dem Restaurant

Eine Grauenstat erschüttert die Kleinstadt Bessemer City im US-Bundesstaat North Carolina. Ein Mann ist mit voller Absicht in ein Restaurant gerast, in dem gerade seine Familie saß. Zwei Familienmitglieder sterben - darunter auch seine 26-jährige Tochter Katelyn Self. Mehrere Menschen werden verletzt. Einige von ihnen sollen Medienberichten zufolge noch immer um ihr Leben kämpfen.

Er bat seine Familie an den Tisch im Restaurant

Bei dem Täter handele es sich nach Polizeiangaben um den 62-jährigen Roger Self. Wie die Zeitung 'Gaston Gazette' berichtet, bat er seine Familie an einen Tisch in dem Restaurant 'Surf and Turf Lodge'. Dann habe er das Restaurant verlassen und sei mit seinem schweren SUV mit hoher Geschwindigkeit durch die Fronttür des Restaurants gerast.

Self befindet sich mittlerweile in Polizeigewahrsam. Er soll ein bekannter Geschäftsmann aus Dallas sein. Was den Familienvater zu dieser Tat trieb, ist bisher nicht bekannt.

Roger Self habe psychische Probleme gehabt

Das zweite Todesopfer sei Roger Selfs Schwiegertochter Amanda Self, erzählt Pastor Austin Rammell dem US-Sender 'wsoctv'. Der Pastor kenne die Familie seit fast 16 Jahren. Er habe sie noch kurz vor dem grausamen Vorfall beim Gottesdienst in der Kirche gesehen. Er bezeichne Roger Self als einen seiner besten Freunde.

Self habe psychische Probleme gehabt, sagt Rammell, unter anderem Angsstörungen, Depressionen und mentale Zusammenbrüche. Er habe bereits medizinische Hilfe gesucht und: "Er ergriff Vorsichtsmaßnahmen. Er entfernte alle Waffen aus seinem Haus - also er ergriff Maßnahmen, die rational waren."

Pastor Rammell versuche, die Familie zu bestärken, dass "dies keine bewusste Tat ihres Vaters war."

Auch interessant