Überraschung für britische Senioren

Altenheim veranstaltet Autokorso-Party

Autokorso im Altenheim Wegen Corona
00:43 min
Wegen Corona
Autokorso im Altenheim

30 weitere Videos

Britische Senioren trotzen dem Virus

Dass in einem britischen Altenheim eine Party stattfinden kann, klingt zu Coronazeiten erst einmal absurd. Dass die Bewohner des Heims sogar die Möglichkeit haben, ihre Verwandten wiederzusehen, ist derzeit schlichtweg unvorstellbar. Doch genau das ermöglichte vor wenigen Tagen Joseph Grainer. Er ist Manager des Altenheims „Burgh House“ in Norfolk. Mit RTL sprach er darüber, wie die Idee einer Drive-Through-Party für die Bewohner entstanden ist. Im Video zeigen wir, wie seine Autokorso-Party aussieht.

Disko- statt Krisenstimmung

Ursprünglich sollte nur eine Disko im Garten des Heims organisiert werden. Doch weil die Bewohner seit acht Wochen keinen Besuch mehr empfangen konnten, überlegten sich Joseph und seine Mitarbeiter, ob aus der Idee einer Gartenparty nicht etwas Größeres entstehen könnte. Keine einfache Aufgabe in Zeiten von Corona. Aus der Zufahrt wurde dann jedoch eine Art „Drive Through“ - eine Durchfahrt, über die Verwandte in ihren Autos sicher und mit dem geforderten Mindestabstand von zwei Metern an ihren Liebsten vorbeifahren konnten. „Es war großartig, mitzubekommen, wie sich Familien nach mehr als acht Wochen wiedersehen konnten. Es war ein ganz besonderes Erlebnis. Es zeigt die Kraft menschlicher Bindungen“, so der Manager.

Sicherheit steht an erster Stelle

Um die Party stattfinden zu lassen und Bewohner und ihre Familien wieder zusammenzuführen, musste sich Joseph ein Sicherheitskonzept überlegen: „Wir mussten sicherstellen, dass die Familienmitglieder im Auto im selben Haushalt wohnen und nur einen kurzen Weg zum Heim zurücklegen. Die Mitarbeiter mussten die komplette Schutzausrüstung tragen, ebenso DJ und Musiker.“ Ein Einsatz, der sich für alle Beteiligten gelohnt hat.