Nordrhein-Westfalen verbietet Rockersymbole

Das Zeigen der Symbole der Hells Angels und der Bandidos ist in NRW bereits verboten, nun stehen sechs weitere auf dem Index.
Das Zeigen der Symbole der Hells Angels und der Bandidos ist in NRW bereits verboten, nun stehen sechs weitere auf dem Index.
© dpa bildfunk

02. August 2014 - 12:42 Uhr

Ermittlungs- und Fahndungsdruck wird erhöht

Die NRW-Polizei hat weitere Abzeichen von Rockerclubs verboten. Nach den typischen Symbolen der Hells Angels und der Bandidos solle nun auch das Zeigen der Embleme von sechs anderen Rockergruppen strafrechtlich verfolgt werden, teilte das Innenministerium mit. Es handelt sich um die Abzeichen der Clubs Chicanos MC, X-Team, Diablos MC, Red Devils MC, Gremium MC und Mongols MC.

Mit dem zusätzlichen Verbot der sechs Abzeichen werde der Ermittlungs- und Fahndungsdruck weiter erhöht, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD). Die Strategie der NRW-Polizei wirke bereits: Bei einem Duisburger Clubheim hätten die Rocker ihre Abzeichen schon abgedeckt. Das Zeigen der Symbole der Hells Angels und der Bandidos ist landesweit seit gut zwei Wochen verboten.