Nordkorea verteidigt Raketentests

1. Juli 2014 - 20:46 Uhr

Nordkorea hat seine jüngsten Raketentests gegen internationale Kritik verteidigt. Das Abfeuern von Raketen am Sonntag sei problemlos verlaufen, "es gab keine Auswirkungen auf die internationale Schifffahrt oder das Ökosystem in der Region", sagte der nordkoreanische Diplomat Song Il Ho bei Gesprächen mit einer japanischen Delegation in Peking, wie die Nachrichtenagentur Yonhap meldete.

Der japanische Unterhändler Junichi Ihara hatte zuvor die Tests scharf verurteilt und Nordkorea aufgefordert, in Zukunft keine weiteren Raketentests zu unternehmen. Am Sonntag hatte Nordkoreas Militär nach südkoreanischen Angaben zwei Kurzstreckenraketen von der Ostküste in Richtung Meer abgefeuert.