Nordkorea: USA und Südkorea setzen auf Härte

12. Februar 2016 - 8:10 Uhr

Die USA und Südkorea wollen gemeinsam hart gegen nordkoreanische Provokationen und Kriegsdrohungen vorgehen, die Tür für einen Dialog mit dem Regime in Pjöngjang aber offengehalten. Das verlautete nach einem Gespräch zwischen US-Präsident Barack Obama und seiner südkoreanischen Kollegin Park Geun Hye in Washington.

Die Amerikaner unterstützten damit nun ausdrücklich die "zweigleisige" Politik der neuen Präsidentin gegenüber Pjöngjang, mit der sie Vertrauen aufbauen und Spannungen reduzieren wolle, sagte ihr Sprecher Yoon Chang-jung laut der Nachrichtenagentur Yonhap nach dem Gespräch.