Nordkorea: US-Veteran darf nach Hause

Der Veteran des Korea-Kriegs von 1950 bis 1953 wurde seit Ende Oktober in Nordkorea festgehalten.
© REUTERS, KYODO

07. Dezember 2013 - 12:52 Uhr

Newman habe sich entschuldigt

Der seit Ende Oktober in Nordkorea inhaftierte Kriegsveteran Merrill E. Newman darf nach Hause. Der 85-Jährige sei aus humanitären Gründen abgeschoben worden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Er habe seine Fehler eingestanden und sich entschuldigt.

Japanische Medien berichteten, Newman sei in der chinesischen Hauptstadt Peking eingetroffen. Das US-Außenministerium begrüßte die Entscheidung der Nordkoreaner.

Der Veteran des Korea-Kriegs von 1950 bis 1953 wurde seit Ende Oktober in Nordkorea festgehalten. Nach Angaben seiner Familie war er als Tourist eingereist, um sich das Land anzusehen, in dem er während des Korea-Kriegs stationiert war.