Nordkorea stellt Ende von Atomwaffentests in Aussicht

11. Januar 2015 - 17:00 Uhr

UN haben Sanktionen gegen Nordkorea verhängt

Nordkorea hat ein Ende seiner Atomwaffentests angeboten, wenn die USA ihre gemeinsamen jährlichen Militärmanöver mit Südkorea absagen. Der Vorschlag sei der US-Regierung über "zuständige Kanäle" unterbreitet worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

Die Absage der Manöver wäre ein Beitrag der USA zum Abbau der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel. Bislang gab es drei Atomwaffentests Nordkoreas, den vorerst letzten im Februar 2013. Die Vereinten Nationen haben deswegen Sanktionen gegen das international weitgehend isolierte Land verhängt.

Südkorea und die USA haben stets betont, die gemeinsamen Militärmanöver seien rein defensiver Natur. Im März 2013 erreichten die Spannungen während der Manöver einen Höhepunkt. Nordkorea versetzte seine Streitkräfte in Kampfbereitschaft und drohte mit Krieg.